ORV-Jugendturnier in Rapperswil

Am 13.5.2017 haben 10 Uzwiler Ringer mit Coach Lukas Studerus das internationale ORV Jugendturnier in Rapperswil besucht. Weit über 200 Teilnehmer aus dem In-und Ausland waren am Start. Die Konkurrenz also sehr hoch. Die Zwillingsbrüder Luka und Tristan Streck starteten in der Kategorie bis 20.2 kg. Tristan, der etwas mehr Erfahrung auf der Matte hat, schaffte den 6. Diplomrang. Luka wurde von allen Gegnern bezwungen. Naomi Gemperle kämpft in der nächst höheren Gewichtsklasse, sie holte im letzten Kampf 4 Punkte und reite sich auf dem 7. Platz ein. Ähnlich erging es ihrer Schwester Zoe, auch sie erkämpfte einen Sieg und wurde 9. Patric Tanner und Nevio Caranquiz Cruz starteten bis 29.8 kg im grössten Teilnehmerfeld des Wettkampfes. Und beide könnten nach den ersten 4 Gegnern noch auf einen Medaillen Platz hoffen. Die Gegner wurden aber immer stärker und schliesslich endete Nevio’s Turnier auf dem 6. Diplomrang und Patric auf dem 8. Schlussrang. Auch Moritz Städler und David Breiter starten im gleichen Feld. Die beiden schafften es aber nicht über die Vorrunden Kämpfe hinaus. Moritz wurde 14. David 16.  Bei Manuel Thoma sah es ganz anders aus. Seine Gruppe war eher klein, dafür aber sehr stark besetzt mit Ringern aus Deutschland. Trotzdem ergatterte er sich mit dem 6. Platz ein Diplom. Delia Tanner durfte nach den ersten 4 Kämpfen auch noch auf eine Medaille hoffen, leider folgten aber 2 Niederlagen und ebenfalls den 6. Diplomrang. Somit reichte es den Uzwilern leider nicht für eine Medaillen, aber immerhin 4 Diplomen.

Podestplatz für Delia Tanner

Am 25. Internationalen Turnier in Hornberg (Deutschland) vermochte Delia Tanner aus Henau zu überzeugen und belegte den 3. Podestplatz.

Delia Tanner, Mitglied der Ringerriege Uzwil, nahm erstmals mit einer Mädchendelegation vom Schweizerischen Ringer­verband an einem international besetzten Wettkampf im Ringen teil. In der Stadt Hornberg  (Deutschland) vermochte sie nach einem missglückten ersten Kampf sämtliche nachfolgenden Begegnungen für sich zu entscheiden. Sie belegte am Ende den ausgezeichneten 3. Schlussrang in der Kategorie bis 53 kg.

Die sechsköpfige Schweizer Mädchendelegation belegte in der Vereinswertung zudem den 2. Rang von insgesamt 30 Mannschaften.

Rangliste der Vereinsmeisterschaft

Herzliche Gratulation allen frischgebackenen Vereinsmeister!

Jugend 1:

  1. Annalea Schläpfer
  2. Lorena Schläpfer
  3. Tristan Streck
  4. Naomi Gemperle
  5. Linda Weibel

 

Jugend 2:

  1. Meline Tanner
  2. Patrice Tanner
  3. Nevio Cruz
  4. Moritz Städler
  5. David Breiter
  6. Jaden Kapy
  7. Jason Stricker

 

Jugend 3:

  1. Delia Tanner
  2. Manuel Thoma
  3. Mathieu Schläpfer
  4. Jeremi Stricker

 

Aktive:

  1. Fabian Weilenmann
  2. Silvio Veluscek
  3. Lukas Studerus
  4. Pascal Studerus
  5. Martin Stiller
  6. Matthias Städler

Uzwil holt Silber in der Mannschaftsmeisterschaft

Die letzte Begegnung um den Aufstieg in die Nationalliga B gegen die Ringer aus Thalheim verloren die Uzwiler Ringer vor einheimischen Publikum mit 14:19 Punkten. Die Uzwiler beenden die diesjährige Mannschaftsmeisterschaft der 1.Liga auf dem sehr guten zweiten Platz. Ihre Gegner, die Ringerriege Thalheim steigt in die Nationalliga B auf.
Nachdem die Ringer aus Uzwil beim ersten Aufstiegskampf gegen Thalheim keinen einzigen Punkt erkämpften, vermochten sie im Rückrundenkampf in Ganterschwil – trotz ihrer Niederlage von 14:19 Punkten – zu überzeugen. Der Aufstieg in die Nationalliga B war bereits nicht mehr möglich, dennoch können die Uzwiler mit dem 2. Rang und der Silbermedaille auf eine erfolgreiche Mannschaftsmeisterschaft 2016 in der 1. Liga zurückschauen.
Siegespunkte für Uzwil erkämpften sich Nathalie Rieser, Lukas Studerus und Rene Tanner. Die mit 12 Jahren jüngste Ringerin Delia Tanner, Janic Zwick und Kenji Bortoluzzi verloren ihre Begegnungen aufgrund der technischen Überlegenheit von Thalheim deutlich. Martin Stiller und Daniel Jauch bezogen eine Punkteniederlage, holten dank heftiger Gegenwehr dennoch Mannschaftspunkte für Uzwil.

Rabenschwarzer Tag für Uzwil

Im ersten Aufstiegskampf auswärts gegen Thalheim hatten die Uzwiler Ringer keine Chancen. Sie verloren die Auswärtsbegegnung mit 32 zu 0 Punkten. Eine solch deutliche Niederlage gab es noch nie in der Uzwiler Vereinsgeschichte. Der Heimkampf findet am kommenden Samstag, 5. November 2016 in Ganterschwil um 19.30 Uhr statt. Der Aufstieg in die Nationalliga B ist aber nach dieser deutlichen Niederlage unmöglich.

Die Ringerriege Uzwil bezog im Aufstiegskampf gegen die starke Ringerriege Thalheim eine bittere Niederlage. Sie bekamen die grosse und internationale Wettkampferfahrung der gegnerischen Ringer sowie deren ausgezeichnete Technik deutlich zu spüren. Auch die Uzwiler Routiniers vermochten den Aargauern kein Paroli zu bieten. Bei allen acht Kämpfen – davon sechs Schultersiege – holten sich die Thalheimer Ringer das Punktemaximum und siegten mit 32 zu 0 Punkte.

Für die Uzwiler standen im Einsatz: Delia Tanner, Janic Zwick, Nathalie Rieser, Beat Müller, Marcel Wetter, Thomas Steuck, Fabian Weilenmann und Marcel Tanner

Heimkampf in Ganterschwil

Am kommenden Samstag, 5. November 2016 findet in der Mehrzweckhalle Ganterschwil um 19.30 Uhr der Heimkampf statt. Obwohl der Aufstieg in die Nationalliga B nicht mehr möglich ist, hoffen die Uzwiler auf die starke einheimische Unterstützung. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, den letzten Mannschaftskampf dieser Saison mit einem guten Resultat abzuschliessen.

Die Uzwiler Ringer können mit ihrer Silbermedaille in der 1. Liga auf eine erfolgreiche Mannschaftsmeisterschaft 2016 zurück schauen.

Uzwil kämpft um Aufstieg in Nationalliga B

In der Rangliste der Regionalliga Ost belegt die Ringerriege Uzwil bei 10 Kämpfen mit acht Siegen, einer Niederlage und einem Unentschieden den ersten Platz. Diese Rangierung ermöglicht den Uzwiler Ringern den Aufstiegskampf gegen den Sieger der Regionalliga West, die Ringerriege Thalheim, zu bestreiten.
Der Hinkampf der Finalrunde findet am Samstag 29.10 um 20:00 Uhr in der Turnhalle Gässli in Thalheim statt.

Der Rückkampf findet am Samstag 5. November um 19:30 in der MZH Ganterschwil (Sonnenhofstrasse 7, 9608 Ganterschwil) statt. Zur Einstimmung startet bereits der Kampf des kleinen Finals zwischen dem RC Willisau und der RS Kriessern um 18 Uhr.

Letzte Vorrunde der Mannschaftsmeisterschaft

Die Uzwiler Ringer überzeugten in der letzten Auswärtsrunde der Mannschaftsmeisterschaft mit zwei Siegen gegen die Ringer aus Tuggen und Winterthur. 
In der letzten Auswärts-Runde der Mannschaftsmeisterschaft der Regionalliga Ost siegten die Uzwiler Ringer gegen den Ringclub Winterthur deutlich mit 21:11 Punkten. Die Begegnung gegen die Ringerriege Tuggen verlief bis zum letzten Kampf spannend und endete mit 16:15 Punkten ganz knapp zugunsten der Uzwiler. Mit diesem Sieg sicherte sich die Ringerriege Uzwil die Qualifikation für die Aufstiegsrunde in die Nationalliga B.
Für die Uzwiler standen im Einsatz: Delia Tanner, Nathalie Rieser, Beat Müller, Silvan & Marcel Wetter, Martin Stiller, Thomas Steuck und Marcel Tanner

1. Runde der Mannschaftsmeisterschaft

Für die Uzwiler Ringer verlief der Start zur diesjährigen Mannschaftsmeisterschaft der 1. Liga Ost sehr gut. Mit zwei Siegen gegen die Ringer aus Tuggen und Kriessern überzeugten die Uzwiler vor einheimischem Publikum.

Die erste Runde der diesjährigen Mannschaftsmeisterschaft der 1. Liga Ost fand vor einheimischem Publikum in Bichwil statt. Die Uzwiler Ringer trafen dabei auf die Mannschaften aus Tuggen und Kriessern.  Die Uzwiler konnten in beiden Begegnungen jeweils fünf der acht Begegnungen für sich entscheiden.  Sie siegten gegen die Ringer aus Tuggen mit 19 zu 14 und  gegen Kriessern mit 19 zu 11 Punkten.

Nebst den Stammringern konnten die Uzwiler in ihren Reihen auf Nachwuchsringer zählen. Erstmals zum Einsatz kam Delia Tanner. Das jüngste Mannschaftsmitglied überzeugte mit einem grossen Kampfwillen. Fabian Weilenmann und Martin Stiller fielen mit ihrer angriffigen Kampfweise auf. Die Routiniers René und Marcel Tanner waren technisch und taktisch ihren Gegnern deutlich überlegen. Für Uzwil standen im Einsatz: Delia Tanner, Janic Zwick, Nathalie Rieser, Beat Müller, Daniel Jauch, Marcel Wetter, Martin Stiller, Fabian Weilenmann, Thomas Steuck, René und Marcel Tanner.

Schattdorf und Rapperswil-Jona sind die nächsten Gegner

Am kommenden Samstag treffen die Uzwiler auswärts auf die Ringclubs Schattdorf und Rapperswil-Jona. Schattdorf konnte wie Uzwil in der ersten Runde der Mannschaftsmeisterschaft beide Kämpfe gewinnen. Für Rapperswil-Jona beginnt die Saison erst mit dem Kampf gegen Uzwil.

Gute Resultate im Sägemehl

14 Uzwiler Ringer nahmen am Zentralschweizer Sägemehlringertag in Tuggen teil. In der Katergorie Piccolo erkämpfte sich Nevio Caranquiz Cruz den ausgezeichneten 1. Rang. Martin Stiller über­raschte bei den Aktiven mit seinem 2. Platz.

Über 300 Teilnehmer nahmen am Sägemehlringertag in Tuggen teil. Die Uzwiler traten in den Kate­gorien Picolo, Jugend, Kadetten und Aktive zum Wettkampf an. Nebst dem Sieg von Nevio Caranquiz Cruz und dem sehr guten zweiten Platz von Martin Stiller konnten sich weitere fünf Uzwiler Ringer in den vorderen Rängen klassieren. Knapp am Podest vorbei (4. Rang) plazierten sich Mathieu Schläpfer und Sil­van Wetter, welcher erstmals nach längerer Verletzungspause wieder an einem Wettkampf teilnahm. Manuel Thoma und Daniel Jauch zeigten technisch hochstehende Ringerarbeit und belegten jeweils den 6. Rang. In einem starken Teilnehmerfeld erkämpfte sich Lukas Studerus, Präsident der Ringerriege Uzwil, in der Kategorie bis 85kg den 9. Schlussrang.