Rabenschwarzer Tag für Uzwil

Im ersten Aufstiegskampf auswärts gegen Thalheim hatten die Uzwiler Ringer keine Chancen. Sie verloren die Auswärtsbegegnung mit 32 zu 0 Punkten. Eine solch deutliche Niederlage gab es noch nie in der Uzwiler Vereinsgeschichte. Der Heimkampf findet am kommenden Samstag, 5. November 2016 in Ganterschwil um 19.30 Uhr statt. Der Aufstieg in die Nationalliga B ist aber nach dieser deutlichen Niederlage unmöglich.

Die Ringerriege Uzwil bezog im Aufstiegskampf gegen die starke Ringerriege Thalheim eine bittere Niederlage. Sie bekamen die grosse und internationale Wettkampferfahrung der gegnerischen Ringer sowie deren ausgezeichnete Technik deutlich zu spüren. Auch die Uzwiler Routiniers vermochten den Aargauern kein Paroli zu bieten. Bei allen acht Kämpfen – davon sechs Schultersiege – holten sich die Thalheimer Ringer das Punktemaximum und siegten mit 32 zu 0 Punkte.

Für die Uzwiler standen im Einsatz: Delia Tanner, Janic Zwick, Nathalie Rieser, Beat Müller, Marcel Wetter, Thomas Steuck, Fabian Weilenmann und Marcel Tanner

Heimkampf in Ganterschwil

Am kommenden Samstag, 5. November 2016 findet in der Mehrzweckhalle Ganterschwil um 19.30 Uhr der Heimkampf statt. Obwohl der Aufstieg in die Nationalliga B nicht mehr möglich ist, hoffen die Uzwiler auf die starke einheimische Unterstützung. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, den letzten Mannschaftskampf dieser Saison mit einem guten Resultat abzuschliessen.

Die Uzwiler Ringer können mit ihrer Silbermedaille in der 1. Liga auf eine erfolgreiche Mannschaftsmeisterschaft 2016 zurück schauen.